Telefon: : +49 (6021) 3017-0

All posts by sadm

Frohe Weihnachten und ein gutes Neues Jahr 2020 !

Allen Freundinnen und Freunden der Frauenklinik Aschaffenburg, allen Schwangeren und Patientinnen, die uns ihr Vertrauen geschenkt haben und schenken, wünschen wir, Ärztinnen, Ärzte, Schwestern und Hebammen der Klinik, schöne und friedliche Feiertage und im Neuen Jahr alles Gute. vor allem Gesundheit, Wohlbefinden und Zufriedenheit. Wir bleiben an Ihrer Seite, wenn Sie uns brauchen, natürlich auch 2020.

Weiterlesen

Hygienebeauftragte Michelle Hirsch

Unsere Schwester Michelle Hirsch hat im Mai ihr Zertifikat als „Hygienebeauftragte in der Pflege“ erworben.

Unsere Geburtenzahl ist stabil und hat sich im Mai sogar erhöht!!

Weiterlesen

Besichtigung und Führung…

Über Ihren Besuch zur Besichtigung der „Frauenklinik“ würden wir uns sehr freuen. Wir bieten jeden Sonntag um 10.00 Uhr eine Kreißsaalbesichtigung, mit anschließender Klinikführung an.

Eine Voranmeldung ist nicht nötig!

Sie finden uns am Ziegelberg, der Verlängerung der Pompejanumstraße.

Weiterlesen

Wir haben Geburtstag!

Heute vor 64 Jahren öffnete die heutige Frauenklinik Aschaffenburg in der Ziegelbergstraße in einem Villengebäude im Pompejanumviertel als “Gebäranstalt” ihre Pforten. Verantwortlich waren zwei in Aschaffenburg niedergelassene Frauenärzte, die sich vorgenommen hatten, die gynäkologisch-geburtshilfliche Versorgung in Stadt und Landkreis Aschaffenburg zu verbessern.

Weiterlesen

Angst, Angst, Angst…

Fast jeder Mensch hat Angst, mehr oder weniger ausgeprägte und kontrollierte Angst vor Unfällen, vor Erkrankungen, vor dem Verlust naher Angehöriger, dem Verlust des Arbeitsplatzes, vor globalen wie persönlichen Krisen und Katastrophen. „Übertriebene“, quälende Angstlichkeit kann krankhaft sein, angstfreie Menschen dagegen leben gefährlich, weil sie Risiken nicht wahrnehmen. Angst kann also Schutz wie Bürde sein.

Angst ist auch die „Achilles-Ferse“ des modernen Menschen. Wer trotz eines Unmaßes an Information „nicht mehr durchblickt“ bekommt Angst. Er braucht Hilfe, Ratgeber, die ihm Situationen transparent machen, Angst mindern.

Weiterlesen

Anästhesiologische Sprechstunde

Die Geburt eines Kindes kann mit Schmerzen verbunden sein. Diese Schmerzen, die in verschiedenen Phasen des Geburtsvorgangs in unterschiedlicher Art und Intensität auftreten können, werden von Gebärenden sehr unterschiedlich empfunden und können das Geburtserlebnis empfindlich beeinflussen.

Weiterlesen

Wir haben renoviert!

Die Frauenklinik Aschaffenburg sieht sich seit jeher in der Pflicht, ihren Patientinnen, und besonders unseren Schwangeren, das Beste zu bieten, was nur eine Privatklinik bieten kann: Individuelle, persönliche Betreuung und höchstmöglichen Komfort bei medizinisch bester Versorgung und aller notwendigen Sicherheit. Nur so kann eine Geburt zu einem großartigen Erlebnis werden, an das man sich ein ganzes Leben lang mit allen Emotionen zurückerinnert.

Weiterlesen

Patientenzufriedenheit

Nicht nur die Qualität einer Behandlung in einer Klinik läßt sich objektiv ermitteln, auch die Zufriedenheit der Patienten läßt sich objektiv bewerten. Natürlich darf ein Klinikmitarbeiter, etwa die freundliche Krankenschwester, bei der Entlassung nicht von Angesicht zu Angesicht fragen: “Waren Sie mit Ihrer Behandlung und dem Service zufrieden?” Wer würde da schon eine ganz ehrliche Antwort geben? Schließlich sind wir ja alle höflich und wollen niemanden ärgern oder gar verletzen. Statistiker sagen, eine solche Fragestellung verzerrt die Aussagefähigkeit. 

Weiterlesen

Ästhetisch-plastische Chirurgie in der Frauenheilkunde?

Eine Frauenklinik, die sich als eine Einrichtung versteht, die der Gesundheit der Frau in allen Bereichen dienen will, muß neben der Behandlung organischer Krankheiten auch ganzheitliche Gesichtspunkte in den Blick nehmen, die das Wohlbefinden in erheblichem Maß beeinflussen. Hier spielen in zunehmendem Umfang ästhetische Aspekte eine wesentliche Rolle; die traumatische Wahrnehmung eigener körperlicher Unzulänglichkeiten hat oft psychische Auswirkungen, die durchaus krankheitswertige Ausmaße annehmen können.

Weiterlesen

Wettbewerb?

Haben Sie es auch gelesen? Die Kliniken Aschaffenburg, Alzenau-Wasserlos und Hanau haben eine “enge Kooperation” vereinbart. “Welche Rechtsform für die neue Kooperation ausgewählt wird”, sei noch offen. ” Es gehe aber um viel mehr als eine lockere Zusammenarbeit….” (Zitat: Mainecho, Aschaffenburg)

Weiterlesen